Die Symptome eines Bandscheibenvorfalls

Team Rückenwelt Bandscheibe, Bandscheibenvorfall, Beschwerden, WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

Von leichtem Kribbeln im Arm oder Bein bis hin zu starken Schmerzen oder Lähmungserscheinungen – die Symptome eines Bandscheibenvorfalls variieren von Fall zu Fall. Viele Patienten spüren auch gar nichts. Art und Intensität der Beschwerden hängen davon ab, was genau mit der Bandscheibe passiert ist und wo an der Wirbelsäule die Ursache sitzt.

Bild der Bandscheibe

Die Bandscheibe – Stoßdämpfer zwischen den Wirbeln

Team Rückenwelt Bandscheibe, Bandscheibenvorfall, RÜCKENKUNDE, WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA, WISSEN

Die Bandscheiben puffern viele unserer Bewegungen ab. Zu einem guten Stoßdämpfer werden sie durch die gallertartige Masse in ihrem Kern (Nucleolus fibrosus). Denn die besteht hauptsächlich aus Wasser. Mit zunehmendem Alter verliert die Bandscheibe jedoch an Flüssigkeit und wird dünner. Dann sind wir anfälliger für einen Bandscheibenvorfall.

Die Wirbelsäule – fest und biegsam zugleich

Team Rückenwelt Bandscheibe, Bandscheibenvorfall, WISSEN

Die Wirbelsäule ist die zentrale Achse unseres Körpers. Sie trägt den Kopf und hält uns aufrecht. Und trotzdem ist sie beweglich, damit wir uns drehen, beugen, strecken und zur Seite neigen können. An den meist 24 Wirbeln setzen Muskeln und Bänder an. Diese stabilisieren den Oberkörper und unterstützen Arme und Beine bei der Koordination.

Jeder Wirbel ist anders

Team Rückenwelt Bandscheibe, RÜCKENKUNDE, WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA, WISSEN

Die Wirbelsäule ist keine einfache Knochenkette an unserer Rückseite. Jeder Wirbel ist äußerst komplex aufgebaut: Zum Bauch hin gerichtet liegt der Wirbelkörper, der das Gewicht des Rückens trägt. An ihn fügt sich nach hinten ein knöcherner Ring an, der Wirbelbogen. Von diesem Ring gehen Knochenfortsätze aus: rechts und links die Querfortsätze und in der Mitte der Dornfortsatz. Die Dornfortsätze der Wirbelsäule können wir mit den Fingern am Rücken ertasten.

Warum sind wir morgens größer?

Team Rückenwelt Bandscheibe, RÜCKENKUNDE, WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA, WISSEN

Unsere Bandscheiben sind wunderbar elastisch. Das liegt an ihrem Aufbau: Sie bestehen aus einer knorpelartigen Substanz mit einem festen äußeren Faserring und einem weichen wasser- und gallerthaltigen Kern. 90 Prozent Wasser enthält der Kern bei einem Baby, bei einem 70-Jährigen sind es immer noch 70 Prozent.

Gezielte Bandscheibentherapie besser als offene Operation

Team Rückenwelt Bandscheibe, Bandscheibenvorfall, Behandlungen

Das wichtigste Anliegen bei der Therapie eines Bandscheibenvorfalls ist es, ohne Operation auszukommen. Ein Stufenplan in der Schmerztherapie geht Schritt für Schritt vor – je nach Stärke der Beschwerden. Doch auch wenn ein Eingriff unvermeidlich ist, gilt es, die Beweglichkeit des Patienten schnell wiederherzustellen. Hier hat die Mikrotherapie gute Erfolge.